Sicherheit

Produktsicherheit

Produktsicherheit wird durch ein engmaschiges Netz gewährleistet:

Qualitätssicherung

  • Die Sicherung unseres Qualitätsstandards erfolgt durch  die Einhaltung der Vorgaben der DIN ISO 9001:2008.
  • Arbeits-, Verfahrens- und Verpackungsanweisungen unterstützen unser geschultes Personal und minimieren Fehlerquellen.
  • Der Zugriff auf die zentrale Datenbank, auch an allen Arbeitsplätzen in der Produktion, gewährleistet einen einheitlichen Informationsfluss.

Rohstoff-/Rezepturverwaltung

  • Alle verwendeten Rohstoffe wurden einem definierten Rohstoffzulassungsverfahren unterzogen und auf Gesetzeskonformität überprüft.
  • Die strukturierte und akribisch gepflegte Rezepturverwaltung unterstützt die Produktsicherheit maßgeblich.

Rückverfolgbarkeit/Chargenverwaltung

1. EDV-technische Chargenerfassung zu jeder Rohstofflieferung.
2. EDV-technische Rollen- und Beutelpaketrückmeldung direkt in der Produktion bildet eine  Verknüpfung zu der verwendeten Rohstoffcharge.
3. Permanente Artikelverfolgung.

Prozessparameterverwaltung

  • Erfassung, Auswertung und Wiederverwendung aller maßgeblichen Verfahrensparameter über ein integriertes Prozessparametertool.
  • Ermittlung der optimalen Prozessparameter.
  • Hohe Reproduzierbarkeit / konstante Qualität.

Risikominimierung

Durch das aktive HACCP-Konzept (Hazard Analysis and Critical Control Points) erfolgt eine klassische Risikoanalyse in Bezug auf das Gefährdungspotenzial unserer Produkte. Die Bewertung jedes einzelnen Prozessschritts auf Risiken, Auswirkung und Wahrscheinlichkeit bietet uns die Möglichkeit der Prävention.
Ausschnitt aus der Risikoanalyse (HACCP)

Hygienemanagement

  • Die Vorgaben des gesamtdeutschen Kunststoffverbands e.V. dienen unserem Hygienemanagement als Leitfaden und werden seit Jahren bereits erfolgreich umgesetzt.
  • Glas- und Hartplastikkatasteraufzeichnungen minimieren das Risiko von Fremdkörperkontaminationen.
  • Regelmäßige Hygienerundgänge von fachlich geschulten Personen stabilisieren und verbessern unser Hygieneniveau permanent.

Verpackungsmanagement

  • Individuell gestaltbare Etiketten, für alle fertig gemeldeten Verpackungseinheiten werden unmittelbar an der Produktionslinie gedruckt. Verwechslungen oder Aktualitätsdefizite bei der Kennzeichnung werden vermieden.
  • Bildunterstützte Hinweise schlüsseln die Verpackungsanweisungen detailgenau auf. Der Anwender unserer gelieferten Produkte kann seine Arbeitstechniken beibehalten; lästige Umgewöhnungen fallen weg.
  • Professionelle Palettenstationen bereiten die Paletten auf einen gesicherten Transport vor und die Ware wird vor Nässe und Verschmutzungen geschützt.

Liefersicherheit

Termintreue

Die zentrale Betriebssoftware beinhaltet eine ausgefeilte Plantafel. Diese Plantafel versetzt uns in die Lage, immer aus einer aktuellen Übersicht den Stand der Aufträge abzulesen. Lücken sind sofort erkennbar.
Verschiebungen sind in Absprache mit den Kunden möglich, ohne Tangierung anderer Liefertermine. Sprechen Sie uns an, wir werden alles versuchen, Ihren Lieferterminwünschen gerecht zu werden.


Ausschnitt aus der Plantafel

Alternativen

  • Bei der Entwicklung Ihrer Produkte wird immer der Einsatz von Alternativrohstoffen getestet.
  • Eine Abhängigkeit von Rohstofflieferanten/-herstellern wird vermieden.
  • Der Arbeitsplan sieht soweit es möglich ist, eine alternative Produktionsanlage vor. Damit können wir Ausfallzeiten durch unerwartete Maschinenschäden und/oder Wartezeiten bei Ersatzteillieferungen kompensieren.

Kapazitätsreserven

Kurzfristige Ressourcenerweiterungen sind durch bewusst gehaltene Reserven möglich.